B-17 42-37930



Am 20.12.1943 bei einem Großangriff auf die Stadt Bremen wurde die amerikanische B-17 42-37930 von einer Flakgranate der deutschen Verteidiger getroffen. Das Flugzeug war gegen 11:43 Uhr im Zielanflug und die Granate traf eine der Tragflächen samt Motor. Daraufhin fiel der getroffene Motor aus und löste sich schliesslich aus der Fläche und stürzte herab. Beim Einschlag der Granate wurde der Navigator 2.Lt. Gerald R. Foster von herumfliegenden Plexiglassplittern im Gesicht verletzt. Die getroffene Maschine scherte aus der Bomberformation aus und verlor langsam an Höhe. Ungefähr eine viertel Stunde später gab der Pilot den Befehl zum Absprung und alle Besatzungsmitglieder sprangen mit dem Fallschirm ab. Das führerlose Flugzeug kreiste etliche male beim herunterkommen über einem kleinen Dorf, dessen Bewohner angstvoll das abstürzende Flugzeug beobachteten. Die "Fortress" stürzte dann aber am Rande eines Moores auf eine Wiese und rutschte bis in einen Graben, an dem die Spitze des Flugzeuges zerschellte und die restlichen Motoren aus den Tragflächen herausgerissen und über einen Feldweg geschleudert wurden. Ein Augenzeuge erinnert sich, dass er mit seinen Freunden, mit den Fahrrädern, dort hin fuhr und sie die Schlauchboote und andere Sache aus dem kaputten Bomber holten, bevor der Bergetrupp dort ankam. Auch setzte sich der Augenzeuge an die Zwillings-Browning Maschinenkanonen in den Heckstand des Flugzeuges.

Pilot: 2Lt. Howard D. Hunter POW,

Co-Pilot: 2Lt. Howard C. Johnson POW,

Navi.: 2Lt. Gerald R. Foster,

Bomb.: 2Lt. David W. Park KIA,

RO: T/Sgt.Donald H. Montgomery POW,

Top Turret: T/Sgt. Gordon R. McCully POW,

Ball Turret: Sgt. James E. Cole POW,

Tail Gnr.: Sgt. George R. Coleman POW,

R. Waist Gnr.: S/Sgt. Kenneth K. Detweiler POW,

L. Waist Gnr.: Sgt. Dwight A. Norman POW

Der Bombenschütze David W. Park kam bei dem Absprung ums Leben und wurde am nächsten Tag in Heiligenloh beerdigt.


Quelle:

MACR 1708
Augenzeugen vor Ort
Fundstellenmelder: Matthias Zeisler

die Absturzstelle heute


die ersten gefundenen Teile...